Wandern im Lonetal

Das Lonetal bietet vielfältige Möglichkeiten zum Wandern und Spazieren gehen. Nachfolgend finden Sie einige ausgewiesene Strecken für unterschiedlichste Ansprüche. Nahezu jeder Abschnitt des Lonetals hat seinen besonderen Reiz oder seine besonderen Sehenswürdigkeiten. Warum nehmen Sie sich nicht einmal 3-Tage (Aus-)Zeit und wandern von der Quelle bis zur Mündung des Lonetals?

Fohlenhausrunde

Länge: ca. 10 km

Die Fohlenhausrunde, die den Anforderungen eines Qualitätswanderweges gerecht wird, führt Sie durch einen der schönsten Abschnitt des Lonetals zum Fohlenhaus und weiter durch das malerische Eschental mit seinen imposnaten Felsformationen.

>> weitere Informationen

Neandertalerweg

Länge: ca. 12 km

Die Vogelherdhöhle, der Hohlenstein und die Bocksteinhöhle sind die Fundorte der ältesten figürlichen Kunstwerke der Menschheit. Der Neandertalerweg führt Sie zu diesen herausragenden archäologoischen Fundstätten und ist ideal mit einem Besuch des Archäoparks zu verbinden.

>> weitere Informationen

Der Lonetal-Wanderweg

Länge: ca. 60 km

Auf einer dreitägigen Streckenwanderung wird das ganze Lonetal vom oberen Ende der Geislinger Steige bis zur Mündung der Hürbe-Lone in die Brenz erlebt. Wie Perlen auf einer Kette reihen sich die Sehenswürdigkeiten des Lonetals auf diesem Weg aneinander.

>> weitere Informationen

Spaziergang zum Fohlenhaus

Länge: ca. 5,5 km

Der Weg zum Fohlenhaus gehört mit zu den landschaftlich reizvollsten Abschnitten des Lonetals und eignet sich hervorragend für einen Sonntagnachmittag-Spaziergang, der auch für Kinder gut geeignet ist.

>> weitere Informationen